David Haye verletzt - Kampf gegen Charr abgesagt!

David Haye hat seinen für den 29. Juni geplanten Kampf gegen Manuel Charr am Dienstagmittag überraschend abgesagt. Als Grund gab seine "Hayemaker Promotion" eine Verletzung an der linken Hand an, die sich der Brite bereits am Sonntagabend im Training zugezogen habe. "Es nervt mich total, dass ich den Kampf am 29. Juni absagen muss", sagte ein enttäuschter David Haye. "Trainingsverletzungen kommen schon mal vor. Das ist Berufsrisiko.

Weiterlesen: David Haye verletzt - Kampf gegen Charr abgesagt!

Charr vs. Haye: Erste Pressekonferenz

Heute fand die erste Pressekonferenz mit Manuel Charr und David Haye in Manchester statt. Beide Kontrahenten sowie ihre Trainer zeigten sich selbstbewusst und sicher, dass sie den Kampf gewinnen werden. Charr will mit diesen Kampf ein Zeichen für den Frieden in Syrien setzen!

Weiterlesen: Charr vs. Haye: Erste Pressekonferenz

Manuel Charr möchte für Frieden in Syrien kämpfen

Schwergewichtler Manuel Charr hat erneut den britischen Ex-Weltmeister David Haye herausgefordert. "Ich habe gehört, dass Haye immer noch nach einem Gegner für seinen nächsten Kampf sucht", so der "Diamond Boy". "Dabei muss er gar nicht mehr suchen! Ich bin hier und warte nur auf ihn!

Weiterlesen: Manuel Charr möchte für Frieden in Syrien kämpfen

Es steht fest: Charr kämpft im Juni gegen Haye

Nach langem hin und her haben sich Manuel Charr und David Haye geeinigt, sie boxen gegeneinander am 29. Juni in Manchester.  Somit treffen die Nr. 6 (David Haye) und die Nr. 8 (Manuel Charr) der WBC Schwergewichtsweltrangliste aufeinander. Das ist ein Kampf den die Boxfans sehen wollen und ein Kampf der für beide Boxer sehr viel bedeutet, den der Sieger wird dann nicht mehr weit entfernt von einem WM Kampf gegen Weltmeister Vitali Klitschko sein.

Weiterlesen: Es steht fest: Charr kämpft im Juni gegen Haye

Manuel Charr nach erfolgreicher Meniskus-OP: „Ich will immer noch meinen Rückkampf gegen Vitali!“

Am vergangenen Mittwoch wurde Schwergewichtler Manuel Charr erfolgreich am Meniskus operiert. Der Eingriff war nötig, weil sich der „Koloss von Köln“ in der Vorbereitung auf seinen letzten Kampf gegen Yakup Saglam (TKO-Sieg in der 2. Runde am 22. Februar in Galati, Rumänien) einen Meniskusriss zugezogen hatte. Die Zwangspause im Krankenhaus nutzte Charr, um das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen. Weiterlesen: Manuel Charr nach erfolgreicher Meniskus-OP: „Ich will immer noch meinen Rückkampf gegen Vitali!“